Arbeitsgruppe Institut für Medizinische Mikrobiologie, Virologie und Hygiene

Ansprechpartner:
PD Dr. med. Klaus Ruckdeschel
Tel.: +49 40-7410-58184
E-Mail: k.ruckdeschel@uke.de
Website

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Medizinische Mikrobiologie,
Virologie und Hygiene
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Prof. Dr. Martin Aepfelbacher

Eine Infektionskrankheit kann als Ergebnis komplexer Wechselwirkungen zwischen dem eindringenden Erreger und dem Immunsystem des Wirts aufgefasst werden.

Der Organismus, der mit einem Krankheitserreger konfrontiert wird, aktiviert eine Reihe unterschiedlicher Abwehrmechanismen mit dem Ziel, die Ausbreitung des Erregers und die Entstehung der Krankheit zu verhindern. Pathogene Bakterien auf der anderen Seite verfügen über zum Teil erstaunliche Virulenzstrategien, welche ihnen ermöglichen, die Immunantwort des Wirts zu modulieren oder diese zu umgehen.

Unser Institut beschäftigt sich mit Mechanismen der bakteriellen Virulenz und der Modulation der Wirtszellimmunantwort durch enteropathogene Yersinien (Typ-III-Proteinsekretion, Yops), Staphylococcus aureus (Adhäsine und Toxine) und S. epidermidis (Biofilmbildung).

Auf Wirtszellseite liegt der Schwerpunkt unserer Arbeiten auf Analyse der Abwehrmechanismen von Zellen der unspezifischen Immunität (Makrophagen, Endothelzellen).

Forschungsschwerpunkte

  • Yersinia virulence strategies and immunomodulation
  • Biofilm production and immunomodulation by Staphylococcus
  • Cell biology of primary human macrophages

Dienstleistungen 

  • The whole panel of bacteriological and virological routine diagnostics
    of infectious diseases
nach oben