Assoziationsstudien zwischen ausgewählten genetischen Polymorphismen und Autoimmunerkrankungen der Leber

Dr. Hansjörg Thude (AG Immungenetik)

Die Punktmutationen rs17612648, rs231775, rs3087243 und rs11568821 in den Genen für CD45, CTLA-4 und PD-1 sind mit verschiedenen Autoimmunerkrankungen assoziiert. Die primär sklerosierende Cholangitis gehört zu den leberspezifischen Autoimmunerkrankungen. In dem Projekt soll analysiert werden, ob die aufgelisteten Punktmutationen prädisponierend für die primäre sklerosierende Cholangitis sind und somit möglicherweise eine Bedeutung für die Erkrankung haben.

Kooperationspartner

  • Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
    Institut für Klinische Molekularbiologie
    Prof. Dr. rer. nat. Andre Franke
    Website