Bedeutung von Lymphozyten für die post-ischämische Inflammation

PD Dr. Tim Magnus (AG Stroke and Inflammation)

Die post-ischämische Inflammation wird durch eine Reihe komplizierter Interaktionen zwischen zellulären und molekularen Komponenten des Immunsystemes moduliert. Insbesondere T-Lymphozyten wurden unlängst als wichtiger Teil dieser Kaskade identifiziert. Obwohl ein detailiertes Verständnis der Interaktion von invadierenden T-Zellen und Mikroglia für die Entwicklung von therapeutischen Modifikationen notwendig erscheint, ist wenig darüber bekannt.

Laufzeit: 3 Jahre
Förderung: Forschungsförderungsfond der Universitätsklinik Hamburg Eppendorf - FFM

Kooperationspartner