Bedeutung des angeborenen Immunsystemes für die post-ischämische Inflammation

PD Dr. Tim Magnus (AG Stroke and Inflammation)

Letztlich ist die relative Bedeutung der angeborenen (Makrophagen, Neutrophile Granulozyten, Mustererkennungsrezeptoren, Complement) gegenüber den erworbenen (Antikörper, T-Zellen) Komponenten des Immunsystemes weitestgehend unbekannt. Beide Systeme sind eng miteinander verknüpft und interagieren miteinander. Ziele dieses Projektes sind die Identifizierung und Charakterisierung der relativen Bedeutung einzelner Komponenten dieser Systeme.

Laufzeit: 3 Jahre
Förderung: Werner-Otto-Stiftung

Kooperationspartner

  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
    Institut für Immunologie
    PD Dr. Eva Tolosa
    AG Immunregulation