In vivo-Beladen von dendritischen Zellen (DC) mit HIV oder SIV-Antigenen, um spezifische Immunatwort und Impfschutz zu erzielen

Prof. Dr. med. Paul Racz (Bernhard-Nocht-Institut, Abtg. für Pathologie)

Eine weitere Impfstrategie ist es das Beladen von DC mit HIV- oder SIV-Antigenen, um eine Antwort von T-Zellen zu induzieren. Ein Kombinations-Antikörper wurde konstruiert, der an einen endozytotischen Rezeptor von DC bindet. Dadurch wir HIV-Antigen in die DC eingeschleust. 18 bzw. 48 Stunden nach subkutaner Verabreichung des Antikörpers ließ sich das HIV Antigen bei Rhesusaffen in DC der regionalen Lymphknoten nachweisen. Laufende Experimente sollen die Immunantwort prüfen.

Förderung: Grand Challenge, EU-Kommission

Kooperationspartner:

  • The Rockefeller University
    Immunology, Virology and Microbiology
    Laboratory of Cellular Physiology and Immunology
    Prof. Ralph M. Steinman
    Website
  • Deutsches Primatenzentrum Göttingen
    Arbeitsgruppe Infektions-Modelle
    Dr. Christiane Stahl-Hennig
    Website
  • Ruhr-Universität Bochum
    Abteilung für Molekulare und Medizinische Virologie
    Prof. Dr. Klaus Überla
    Website