Funktion von regulatorischen T-Zellen im Verlauf der Malaria

PD Dr. Thomas Jacobs (Bernhard-Nocht-Institut, AG PD Dr. Jacobs)

Regulatorische T-Zellen sind notwendig für die Aufrechterhaltung der peripheren Toleranz des Immunsystems. Allerdings beeinflussen sie auch die Immunantwort gegen Tumore und Pathogene. Daher steht spezifische und temporäre Beenflussung von regulatorischen T-Zellen im Zentrum neuer Therapien. Wir möchten untersuchen, wie diese Zellen auf der einen Seite die Wirksamkeit von Impfstoffen beinflussen und auf der anderen Seite die entzündlichen Erkrankungen verhindern.

Laufzeit: 2007-2010
Förderung: DFG

Kooperationspartner:

  • Centre for Experimental and Clinical Infection Research, Twincore, Hannover
    Prof. Dr. Tim Sparwasser
    Website
  • Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf - I. Medizinische Klinik
    PD Dr. Johannes Herkel
    AG Immunregulation in der Leber