Genomisches Profiling von zirkulierenden mikroRNAs im Blut von Mammakarzinom-Patientinnen und ihre Evaluierung als neuer Blut-basierter Tumormarker

PD Dr. Heidi Schwarzenbach (AG Tumorgenetik)

Die Identifikation von mikroRNAs könnte nützliche Informationen über das Mammakarzinom und seinen Metastasierungsprozess liefern. Als nicht-kodierende RNA-Moleküle binden sie an ihre Ziel-mRNAs und regulieren deren Proteinexpression.

Aufgrund ihrer deregulierten Expression in der Tumorgenese können mikroRNAs die Expression von Tumorsuppressorgenen reprimieren und von Onkogenen aktivieren. Die im Blut von Mammakarzinom-Patientinnen zirkulierenden mikroRNAs werden durch Mikroarrays bestimmt.

Laufzeit: 1 Jahr
Förderung: 51.000 Euro

Kooperationspartner