Arbeitsgruppe Massenspektrometrische Proteomanalytik

Ansprechpartner:
Prof. Dr. Hartmut Schlüter
Tel.: +49 40-7410-58795
E-Mail: hschluet@uke.de
Website

Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf
Institut für Klinische Chemie
Martinistraße 52
20246 Hamburg

Die Arbeitsgruppe befasst sich mit der Suche, Identifizierung und Charakterisierung von Protease-Systemen, die in die Pathogenese von Krankheiten eingebunden sind.

Hintergrund zu diesem Thema ist die Feststellung, dass von den über 500 Genen im humanen Genom, die aufgrund von Annotationen als Protease-Gene beschrieben sind, nur ein Bruchteil auf Proteinebene charakterisiert ist, und infolge dessen die physiologischen Funktionen der nicht charakterisierten Gene vollständig im Dunkeln liegen. Verschiedene Studien der letzten zehn Jahre haben ergeben, dass regulatorische Protease-Systeme maßgeblich an der Pathogenese von Krankheiten wie Krebs beteiligt sind.

Ein methodischer Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Proteomanalytik, die zur Bearbeitung des Themas Krankheits-assoziierte-Protease-Systeme angewandt wird. Ein zweiter Schwerpunkt der Arbeitsgruppe ist die Weiterentwicklung von Methoden der Proteomanalytik sowie der chromatographischen Proteinreinigung.

Forschungsschwerpunkte:

  • Krankheits-assoziierte Protease-Systeme
  • Entwicklung neuer Methoden zur Proteomanalytik
  • Entwicklung neuer Methoden zur chromatographischen Reinigung von Proteinen

Kooperationen mit anderen Hochschulen

Humboldt-Universität, Berlin
Institut für Chemie - Analytische Chemie und Umweltchemie
Prof. Dr. rer. nat. Michael Linscheid

Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Lehrstuhl und Institut für Allgemeine Konstruktionstechnik des Maschinenbaus
Prof. Dr. Jörg Feldhusen
weitere Informationen

Hochschule Mannheim
Fakultät für Biotechnologie
Prof. Dr. Christian Frech
weitere Informationen

nach oben

Kooperationen mit Institutionen

Max-Planck-Institut für Infektionsbiologie, Berlin
Dr. Peter Jungblut
weitere Informationen

nach oben

Kooperationen mit Firmen  

Boehringer-Ingelheim GmbH & Co. KG
Dr. Alexander Jacobi
weitere Informationen

chemagen Biopolymer-Technologie AG
Dr. Lothar à Brassard
weitere Informationen

Agilent Technologies Deutschland GmbH
Dr. Gerard Rozing
weitere Informationen

Abbott Products GmbH
Dr. Husen
weitere Informationen

nach oben

Technologien 

Labor/Methoden

  • Massenspektrometrische Identifizierung von Proteinen
  • Quantifizierung von Proteinen mit der Massenspektrometrie (Massenspektrometrischer Westernblot)
  • Relative Quantifizierung von Proteinen über SILAC
  • Relative Quantifizierung von Proteinen über iTRAQ

Austattung/Geräte

  • MALDI-TOF- Massenspektrometer
  • ESI-Q-TOF-Massenspektrometer
  • ESI-Ionenfallen-Massenspektrometer
  • Triple-Quadrupol-Massenspektrometer
nach oben

Dienstleistungen 

  • Proteinidentifizierung
  • Qualitative Proteomstudien
  • Quantitative Proteomstudien
nach oben

Publikationen  

  • Niklew, M.L., Hochkirch, U., Melikyan, A., Moritz, T., Kurzawski, S., Schlüter, H., Ebner, I., and Linscheid, M.W. 2010: Phosphopeptide screening using nanocrystalline titanium dioxide films as affinity matrix-assisted laser desorption ionization targets in mass spectrometry. Anal Chem 82:1047-1053.
  • Ahrends, R., Lichtner, B., Bertsch, A., Kohlbacher, O., Hildebrand, D., Trusch, M., and Schlüter, H. 2010: Application of displacement chromatography for the proteome analysis of a human plasma protein fraction. J Chromatogr A 1217:3321-3329.
  • Schlüter, H., Hildebrand, D., Gallin, C., Schulz, A., Thiemann, J., and Trusch, M. 2008: Mass spectrometry for monitoring protease reactions. Anal Bioanal Chem 392:783-792.
  • Schlüter, H., Rykl, J., Thiemann, J., Kurzawski, S., Gobom, J., Tepel, M., Zidek, W., and Linscheid, M. 2007: Mass spectrometry-assisted protease substrate screening. Anal Chem 79:1251-1255.
  • Rykl, J., Thiemann, J., Kurzawski, S., Pohl, T., Gobom, J., Zidek, W., and Schlüter, H. 2006: Renal cathepsin G and angiotensin II generation. J Hypertens 24:1797-1807.
nach oben